Kondo, Marie: Magic Cleaning

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/513zTHFYEdL._SX327_BO1,204,203,200_.jpgProduktinformationen
Titel: Magic cleaning. Wie richtiges Aufräumen ihr Leben verändert.
Autor: Marie Kondo
Gattung: Sachbuch/Ratgeber
Erschienen: 2011
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
Taschenbuch: 224 Seiten
ISBN: 978-3499624810

 

 

Klappentext

„Vereinfachen Sie Ihr Leben!Kaum jemandem macht es Spaß, aufzuräumen und sich von Dingen zu trennen. Die meisten von uns haben einfach nie gelernt, wirklich Ordnung zu halten. Denn auch beim Aufräumen gibt es den berühmten Jo-Jo-Effekt. Doch mit Marie Kondos bahnbrechender Methode, die auf wenigen simplen Grundsätzen beruht und dabei höchst effektiv ist, wird die Beschäftigung mit dem Gerümpel des Alltags schon mal zu einem Fest. Und die Auswirkungen, die «Magic Cleaning» tatsächlich auf unser Denken und unsere Persönlichkeit hat, sind noch viel erstaunlicher. Der Generalangriff auf das alltägliche Chaos macht uns zu selbstbewussten, zufriedenen, ausgeglichenen Menschen.“


Inhalt

In diesem Ratgeber geht es, wie man sich schon anhand des Titels denken kann, ums aufräumen. Die Autorin gibt immer wieder Beispiele von Menschen, die ordentlicher sein wollen und auch ausmisten, aber trotzdem bricht immer wieder nach einigen Tagen das alte Chaos aus. Sie verspricht zu Beginn, dass man in diesem Buch lernt, seine Umgebung perfekt aufzuräumen. Wenn man der von ihr entwickelten KonMari-Methode (setzt sich aus ihrem Namen zusammen) folgt, führt das dann aber nicht nur zu einer andauernden Ordnung. Sie verspricht auch, dass man danach ein glücklicheres, selbstbewussteres und ausgeglicheneres Leben führt, das zudem Auswirkungen auf andere Lebensbereiche wie Partnerschaft und Beruf haben kann.

Insgesamt empfiehlt sie vor dem Aufräumprozess zu hinterfragen, warum man aufräumen möchte und welches Wunschbild man damit verbindet. Den Aufräumprozess an sich sollte man dann möglichst schnell durchzuziehen.

„In einem Rutsch, in kurzer Zeit und perfekt.“

Nur so kann sich das Erfolgserlebnis auch wirklich einstellen und nachhaltig die Ordnung erhalten werden.

Das Grundprinzip ihrer Methode ist dabei sehr einfach: Statt sich auf die Dinge zu konzentrieren, die man wegwerfen möchte, soll man sich auf die Gegenstände fokussieren, die nicht aussortiert werden. Die zentrale Frage lautet dabei: Macht mich dieser Gegenstand glücklich. Wenn ja, behält man ihn, wenn nein, kommt er weg.

„Macht es mich glücklich, ja oder nein?“

Sie empfiehlt, nach Themen (statt nach Zimmern) geordnet aufzuräumen und alles, was zu dem Thema passt auf einem großen Haufen zu sammeln. Nacheinander folgen

  1. Kleidung (dazu gehörend auch Jacken, Taschen, Schuhe,…)
  2. Büchper (auch Zeitschriften)
  3. Papierkram (Unterlagen, Quittungen, Anleitungen, Skripte, …)
  4. Kleinkram (Kosmetikartikel, Medizin, …)
  5. Dinge mit emotionalem Wert (Erbstücke, Geschenke, …)

Auf dem Berg liegen dann alle Gegenstände, die zu diesem Thema gehören, egal aus welchem Zimmer. Anschließend wird jeder Gegenstand einzeln in die Hand genommen und überprüft, welche Gefühle er in einem auslöst, also ob er glücklich macht oder nicht und dementsprechend wird er auf den Behalten-Stapel oder den Kommt-Weg-Stapel gelegt. Es ist deshalb sinnvoll sich an diese Liste zu halten, weil man so mit Gegenständen beginnt, bei denen die Entscheidung leicht zu treffen ist und man dann genügend Übung hat, um sich an die schwereren Gegenstände zu wagen.

img_0874

Zu den einzelnen Bereichen gibt die Autorin immer wieder spezielle Tipps. Zum Beispiel wie die Wäsche im Schrank geordnet werden sollte (rollen bzw. liegend, nicht gestapelt) etc. Ordnungshelfer oder zusätzlicher Stauraum sind in den meisten Fällen nicht nötig, weil man nach dem Ausmisten genug Platz hat. (Ansonsten hat man nicht genug ausgemistet ;)) Auch von dem Gedanken, dass man ein bestimmtes Objekt vielleicht noch irgendwann brauchen kann, sollte man sich verabschieden. Dieser Tag wird nicht kommen.

„Finden Sie es nicht auch schade, Dinge zu horten, vor dem Wegwerfen Angst zu haben – und damit die Chance zu verpassen, einen scharfen Verstand für präzise Einschätzungen und kluge Entscheidungen zu entwickeln?“

Für den dauerhaften Erfolg gilt, dass man unbedingt einen festen Ort für jedes Ding braucht und alles nach Benutzung direkt zurückräumt. Auch die tagsüber mitgenommene Tasche wird beispielsweise am Abend geleert und aufgeräumt. Außerdem sollten sich gleiche Dinge am gleichen Ort befinden, also alle Schuhe, alle Bücher, …

Und viele weitere Tipps, Anekdoten und Erklärungen mehr …

Fazit

Ich hatte direkt beim Beginn schon große Lust, die Arme hochzukrempeln und direkt mit dem Aufräumen und Ausmisten anzufangen. Ich dachte mir aber schon, dass sicherlich im Verlauf des Buches noch viele weitere Hinweise und Tipps kommen würden und habe mich gezwungen, mit dem Ausmisten zu warten, bis ich mit dem Buch fertig war. Das ist definitiv zu empfehlen 😉
D.h. Motivation und einige hilfreiche Tipps finden sich auf jeden Fall.

Ansonsten ist das Buch typisch für einen Ratgeber geschrieben. Es geht also um Probleme, die jeder hat und die auch unsere Autorin hatte, die sie aber überwunden hat und uns nun an ihrem Wissen teilhaben lässt. Insgesamt ist es also eher langweilig aufgebaut und auch der Schreibstil ist weder besonders mitreissend noch beeindruckend, was für diese Art von Buch auch nicht so wichtig ist. Gestört haben eher die vielen Widerholungen. Im Grunde könnte man das Buch auch innerhalb von 15 Seiten zusammenfassen, vermutlich ohne inhaltlichen Verlust …. Da es aber nicht allzu dick ist, kann man auch hier ein Auge zudrücken 😉

Etwas skeptisch wurde ich, als das Buch ins esoterische abgedriftet ist. Die Dinge spüren, wenn man sie gut behandelt, man kann sich von den Dingen verabschieden oder sich abends bedanken, für die Leistung die sie am heutigen Tag erbracht haben. Und das dann tatsächlich auch so aussprechen … Absurd.

Ich werde aber versuchen, mich beim diesjährigen Zimmer aufräumen/ausmisten an die KonMari-Methode zu halten und dann einen Eintrag dazu schreiben, wie gut das ganze Funktioniert hat und welche Probleme und Lösungen es eventuell gibt. Ich bin auf alle Fälle schon sehr gespannt … 🙂

 

Bewertung

bildbildbild

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s